Troels Svane

Meisterkurs Violoncello

Foto: privat

13. – 19. Januar 2025
Meisterkurs Violoncello
Prof. Troels Svane, Lübeck/HfM Berlin
Korrepetition: Yoko Kuwahara, Lübeck

Kursrepertoire: frei wählbar
Meisterklasse und Einzelunterricht
Technik und Interpretation
Probespieltraining

Kursbeginn:
Anreise am Montagabend, 13. Januar 2025
Kursbeginn am Dienstagmorgen, 14. Januar 2025
Kursende am Sonntag, 19. Januar 2025, nach dem Frühstück

Gebühren:
395,00 Euro Kursgebühren/aktiv für Profis
345,00 Euro Kursgebühren/aktiv für Studenten
150,00 Euro Kursgebühren bei Passivteilnahme
395,00 Euro Kosten für Unterkunft (DZ) incl. Vollverpflegung (v. 14. – 19.01., bei Anreise am 13.01. abends 40,00 Euro Aufschlag)
Einzelzimmerzuschlag: 25,00 Euro pro Tag wenn verfügbar
Vorübergehende Energiekostenpauschale: 2,00 Euro pro Tag/Person
Bei Teilnahme ohne Übernachtung/Verpflegung 100,00 Euro Aufpreis

Troels Svane studierte bei David Geringas an der Musikhochschule Lübeck und bestand sein Diplom- und Konzertexamen mit Auszeichnung und Höchstnote in sämtlichen Fächern. Außerdem erhielt er Unterricht bei Anner Bylsma, Frans Helmerson, Ralph Kirshbaum, György Ligeti, Yo-Yo Ma, Siegfried Palm, Boris Pergamenschikow, Mstislaw Rostropowitsch, Daniil Shafran, Paul Tortelier und dem Amadeus Quartett.
Nach seinem Abitur wurde er mit 18 Jahren stellvertretender Solocellist der Kopenhagener Philharmoniker. Neben zahlreichen Stipendien wurde er mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet.
Nach 11-jähriger Assistenz von David Geringas wurde er 2004 als Professor für Violoncello an der Musikhochschule Lübeck berufen.
Außerdem hat er eine Celloklasse an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin. Er gab Meisterkurse in Australien, Asien, Ukraine, Südamerika und in zahlreichen Ländern Europas und wirkte als Juror bei bedeutenden internationalen Wettbewerben.
Unter seinen Studenten befinden sich zahlreiche Preisträger internationaler Wettbewerbe (ARD, Feuermann, Genf, Isang Yun, Rostropowitsch, Tschaikowsky) und Mitglieder renommierter Kammermusikensembles und Orchester, wie dem Armida Quartett, der Berliner Philharmoniker und dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks.