Dozenten

Improvisation:

 
MK 45 Han Tol
MK 45

29. September - 02. Oktober 2017

Meisterkurs Blockflöte
Prof. Han Tol, Bremen/Rotterdam

Korrepetition: NN

 

Kursrepertoire: frei wählbar

Meisterklasse, Einzelunterricht

Technik und Interpretation

aktive und passive Teilnahme möglich

 

Kursbeginn: Freitag, 29. September 2017, nachmittags 

Kursende: Montag, 02. Oktober 2017, nachmittags


Gebühren:

250,00 Euro Kursgebühren/aktiv für Profis

200,00 Euro Kursgebühren/aktiv für Studenten

120,00 Euro Kursgebühren bei Passivteilnahme

200,00 Euro Kosten für Unterkunft (DZ) incl. Vollverpflegung im Forum Artium

Einzelzimmerzuschlag: 20,00 Euro pro Tag wenn verfügbar

 

Seit mehr als zwanzig Jahren ist Han Tol als Solist und Lehrer in ganz Europa, Amerika und Japan sehr gefragt.  Neben seiner Lehrtätigkeit als Professor an der Hochschule für Künste in Bremen umfasste seine Unterrichtsaktivität bisher Kurse an den Hochschulen von u.a. Wien, Graz, Salzburg, Genf, Frankfurt, Freiburg, München, Kopenhagen, Utrecht, Baltimore, Tokyo und dem Studienzentrum Forum Artium.  Er leitet Meisterklassen für alte Musik z.B. in Innsbruck, Neuburg an der Donau, Urbino in Italien, Amherst und Bloomington (Vereinigte Staaten), Jerusalem und Valladolid, Spanien.     
Sein Trio „La Dada“, gegründet 1984, hat neue Maßstäbe in der Interpretation italienischer Musik des 17. Jahrhunderts gesetzt. Seit 1999 ist er Mitglied des berühmten belgischen Ensembles Flanders Recorder Quartet. Mit diesem Ensemble unternahm er seither zahlreiche Konzertreisen nach Japan, Taiwan, Süd-Afrika, Mexiko,  Amerika und Israel. Er spielte in den größten Konzertsälen Europas. Als Orchestermusiker und als Solist hat Han Tol mit namhaften Musikern wie Leonhardt, Harnoncourt, Brüggen, Parrott, Goodman, McCreesh, Holman und Hengelbrock zusammengearbeitet. Mit dem „Freiburger Barockorchester“ sowie mit dem „Balthasar Neumann-Ensemble“ hat er als Solist ausgedehnte Konzertreisen unternommen und bei zahlreichen CD-Aufnahmen mitgewirkt.    
Im März 2004 leitete Han Tol das „Balthasar Neumann-Ensemble“ in einem Projekt mit teilweise unveröffentlichten Kantaten und Instrumentalwerken von G.Ph.Telemann.  Man kann Han Tol’s klangvolles Blockflötenspiel auf Aufnahmen der Plattenfirmen Teldec, Hyperion, Harmonia Mundi, EMI, OPUS 111, Aeolus, Carus und Globe hören.