Dozenten

Improvisation:

 
MK 78 Christian Ostertag
MK 78

11. - 18. Juni 2018

Meisterkurs Violine
Prof. Christian Ostertag, Trossingen

Korrepetition: NN


Kursrepertoire: frei wählbar

Meisterklasse, Einzelunterricht

Technik und Interpretation

Probespieltraining 

aktive und passive Teilnahme möglich

 

Kursbeginn: Montag, 11. Juni, am frühen Nachmittag   

Kursende: Montag, 18. Juni, nach dem Mittagessen  

 

Gebühren:

350,00 Euro Kursgebühren/aktiv für Profis

298,00 Euro Kursgebühren/aktiv für Studenten

150,00 Euro Kursgebühren bei Passivteilnahme

420,00 Euro Kosten für Unterkunft (DZ) incl. Vollverpflegung im Forum Artium

Einzelzimmerzuschlag: 20,00 Euro pro Tag wenn verfügbar

Bei Teilnahme ohne Übernachtung/Verpflegung 90,00 Euro Aufschlag 

 

 

"Sweet, strong and sure" nannte die New York Times das Spiel des Geigers Christian Ostertag im Kammermusiksaal der Carnegie Hall und urteilte: "excellent". "Bewundernd" äußerte sich kein Geringerer als Lord Yehudi Menuhin über sein "ausgezeichnetes Spiel".

Christian Ostertag wurde 1963 in Karlsruhe geboren. Nach Studien bei renommierten Lehrern wie Valery Gradow und Rainer Kussmaul erhielt seine Karriere einen entscheidenden Impuls, als er 1990 den Preis des Deutschen Musikwettbewerbs in Bonn gewann.

Er wurde in die 35. Bundesauswahl "Konzerte Junger Künstler" aufgenommen und absolvierte zahlreiche Konzerte innerhalb Europas.

Später waren Japan, Nord- und Südamerika ebenso Stationen wie die Festivals in Schleswig-Holstein, Echternach und Frankfurt, die Ludwigsburger Schlossfestspiele, im Rheingau, Berliner Festwochen oder Wien Modern. Er trat - nicht zuletzt mit dem SWR - Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg, dessen 1.Konzertmeister er seit 1996 ist - mit Dirigenten wie Michael Gielen, Sylvain Cambreling, Antoni Witt, Heinz Holliger und Marcello Viotti in Sälen wie dem Münchner Herkulessaal, der Oetkerhalle Bielefeld, der Alten Oper Frankfurt oder dem Wiener Konzerthaus auf. Die Tournee mit dem posthumen Violinkonzert von Béla Bartók unter Michael Gielen 2003 (mit TV-Mitschnitt aus dem Festspielhaus Baden-Baden) wurde von der Kritik gefeiert ("…grandios!"). Soeben ist es bei Hänssler Classics auf CD erschienen.

Weitere zahlreiche Radio- und CD-Produktionen als Solist und Kammermusiker dokumentieren seine Tätigkeit, die durch die pädagogische Arbeit auf Meisterkursen wie dem Mannheimer "Konzert-Meister-Forum" abgerundet wird.

2001 verlieh ihm die Kulturstiftung "Pro Europa" den Europäischen Solistenpreis, 2005 wurde er zum Professur für Violine an die Musikhochschule Trossingen berufen.